Vorträge und Lesungen

Vortrag

Die Kommunale Gebietsreform von 1974

Machtpoker an der Saar, erfolgreiches Jahrhundertwerk oder auch Reform verpasster Chancen?

In der ganzen Bonner Republik sorgten die vor allem zwischen 1965 und 1975 umgesetzten Gebietsreformen für mächtig Aufregung, und teilweise ist bis heute der Unmut zu hören. Gerne wird dabei von Bevormundung gesprochen und die Reform als Angriff auf die Demokratie vor Ort verunglimpft. Der Vortrag stellt die saarländische Gebietsreform in einen großen politischen Kontext, gibt einen Überblick über die Veränderungen und Kontroversen vor Ort und stellt die Frage, was die Reform den Menschen an der Saar gebracht hat. Vor allem wird auch nach den Ursachen des Protestes gefragt. Dabei werden unterschiedlichste Perspektiven eingenommen, und so wird aus dem Thema "Gebietsreform" eines der spannendsten der saarländischen Landesgeschichte nach der Saarabstimmung von 1955.

Ist die Reform wirklich ein Jahrhundertwerk, die ein selbständiges Bundesland Saarland sicherte, oder ist sie eine Reform verpasster Chancen? Darauf wird der Vortrag klare Antworten geben und zugleich eine politische Grundregel vermitteln – nicht alles technokratisch Sinnvolle ist auch politisch sinnvoll und umsetzbar.

  • 27. Mai 2024 | 18:00 Uhr
  • Politische Akademie der SDS
    Europaallee 18
    66113 Saarbrücken

  • Online

  • AnsprechpartnerIn
    Carmen Oschmann
    0681 - 906 26 - 21
    co@sdsaar.de


Dr. Hans-Christian Herrmann

studierte nach seinem Abitur von 1986 bis 1992 Geschichte, Germanistik und Pädagogik an der Universität des Saarlandes (I. Staatsexamen). Er wurde bei Rainer Hudemann mit einer Dissertation zur Sozialpolitik der Gewerkschaften im Saarland nach dem Zweiten Weltkrieg promoviert. Er war für das Landesarchiv Nordrhein-Westfalen Teilnehmer des 30. Lehrganges für den höheren Archivdienst an der Archivschule Marburg. Er war Referent und stellvertretender Abteilungsleiter im Sächsischen Staatsarchiv in den Abteilungen Dresden (1997–2001), Leipzig (2001–2009) und Chemnitz (2009–2010). Seit 2010 ist er Archivdirektor sowie Leiter des Stadtarchivs Saarbrücken. Er veröffentlichte Publikationen zur Saarbrücker Stadtgeschichte und saarländischen Landesgeschichte, seine Schwerpunkte sind Wirtschafts- und Kulturgeschichte sowie Erinnerungskultur. 

Dr. Hans-Christian Herrmann

Dr. Hans-Christian Herrmann


Themenreihe 1:

Alle Vergangenheit ist ein Prolog

Wer nach Hoffnung sucht, muss die Vergangenheit befragen. Denn nicht die Vergangenheit ist abgeschlossen, sondern die Zukunft, wie der Philosoph Slavoj Žižek sagt. Die Vergangenheit steht den Neuinterpretationen offen. Und so müssen wir unsere Vergangenheit verstehend verändern, um sie auf eine andere Zukunft hin zu öffnen.