Vorträge und Lesungen

Vortrag

Die dunkle Seite der Christdemokratie

Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft christlicher Volksparteien

In Ungarn wickelt Viktor Orbáns Fidesz-Partei gerade die Demokratie ab und beruft sich dabei besonders emphatisch auf die christdemokratische Tradition. Ein ungehöriger Affront, könnten wir meinen. Aber wie ernst war es christdemokratischen Parteien in der Vergangenheit eigentlich mit der liberalen Demokratie? Fabio Wolkenstein blickt in seinem Vortrag auf die lange und wechselvolle Geschichte der Christdemokratie in Europa zurück und fragt, welchen autoritären Versuchungen sie widerstanden, aber auch welchen sie nachgegeben hat.

  • 10. April 2024 | 18:00 Uhr
  • Politische Akademie der SDS
    Europaallee 18
    66113 Saarbrücken

  • Online

  • AnsprechpartnerIn
    Ruben Kalbfuss
    0681 906 26 - 27
    rk@sdsaar.de


Fabio Wolkenstein

geboren 1987, ist Tenure Track-Professor für Transformationen der Demokratie an der Universität Wien. Nach Studium und Promotion an der London School of Economics war Wolkenstein unter anderem als Fellow an der Goethe Universität Frankfurt am Main sowie als Associate Professor für Politikwissenschaft an der Universität Aarhus tätig. Seine Forschungsschwerpunkte sind der Wandel politischer Institutionen und Ideologien.

we_path

Assoz. Prof. Dr. Fabio Wolkenstein, copyright Universität Wien


Themenreihe 1:

Alle Vergangenheit ist ein Prolog

Wer nach Hoffnung sucht, muss die Vergangenheit befragen. Denn nicht die Vergangenheit ist abgeschlossen, sondern die Zukunft, wie der Philosoph Slavoj Žižek sagt. Die Vergangenheit steht den Neuinterpretationen offen. Und so müssen wir unsere Vergangenheit verstehend verändern, um sie auf eine andere Zukunft hin zu öffnen.