Seminar

Taiwan nach den Wahlen: Wie geht es weiter im Taiwanstraßen-Konflikt?

Alle vier Jahre, anlässlich der Wahlen zum Präsidentenamt und zum Parlament, blickt die Welt gebannt auf Taiwan, die Inselrepublik, die die britische Zeitschrift „Economist“ in einer Ausgabe aus dem Jahr 2021 als den „gefährlichsten Ort der Welt“ bezeichnete. Im Januar 2024 ist es wieder soweit, die Bürger Taiwans gehen zu den Urnen und bestimmen einen neuen Präsidenten und eine neue Legislative. Der Wahlausgang wird nicht nur eine innenpolitisch herausragende Bedeutung haben, sondern auch wesentlich über die nächsten Jahre die Beziehungen zwischen China und Taiwan sowie China und den USA prägen. Wegen der Abhängigkeit Deutschlands z.B. von Chips aus Taiwan kann auch uns die Zukunft des Konflikts nicht gleichgültig sein. Dieses Seminar analysiert daher die Wahlergebnisse, präsentiert erste Reaktionen aus dem Ausland und gibt einen Ausblick auf die weitere Zukunft des Konflikts in der Taiwanstraße.

 

Inhalte:

  • Einführung: Weshalb ist die Taiwan-Frage wichtig?
  • Überblick über Geschichte und Themenfelder der Taiwan-Frage
  • Die Ergebnisse der Wahlen vom Januar 2024
  • Die Reaktionen der VR China auf die Wahlergebnisse
  • Die Reaktionen des Westens auf die Wahlergebnisse
  • Die Folgen für die Zukunft der Taiwanstraße: Wiedervereinigung zwischen beiden Seiten, Unabhängigkeit Taiwans oder militärischer Konflikt?
  • 16. März 2024
    9:00 Uhr16:30 Uhr
  • Politische Akademie der SDS
    Europaallee 18
    66113 Saarbrücken

  • AnsprechpartnerIn
    Monika Petry
    0681 - 906 26 - 13
    mp@sdsaar.de



Prof. Dr. Dirk Schmidt

Jahrgang 1968, Studium der Politikwissenschaft, neueren Geschichte, Englischen Philologie und chinesischen Sprache in Saarbrücken, Newcastle upon Tyne und Taiwan; Promotion am Institut für Politikwissenschaft/Arbeitsstelle für Politik Chinas und Ostasiens an der Universität des Saarlandes; seit 2004 an der Universität Trier, von Oktober 2013 bis August 2018 Vertreter der dortigen Professur für Politik und Wirtschaft Chinas. Arbeitsschwerpunkte: Politische Ökonomie Chinas, Chinesische Außenpolitik (inkl. Außenwirtschaft und Sicherheitspolitik).

we_path

Prof. Dr. Dirk Schmidt