Workshop zur politischen Argumentation - Aufbauseminar

Im Rahmen unserer Rhetorik-Seminare erhalten die TeilnehmerInnen Gelegenheit, die eigene Überzeugungskraft und Argumentationsfähigkeit gezielt weiterzuentwickeln. Diese Fähigkeiten haben einen vielfältigen Anwendungsnutzen im Alltag: in Gesprächen, bei Verhandlungen, bei der Lösung von Konflikten, beim Umgang mit unsachlichen und schwierigen Gesprächspartnern. In unseren Seminaren geht es natürlich auch um Fragen wie: Nervosität, Angst vor der freien Rede und vieles mehr. Parallel dazu beschäftigen wir uns intensiv mit dem, was wir sprechen, also mit Formulierungen und Argumentationen, Aufbau von Vorträgen und mit geschicktem Verhalten in Diskussionen.

Die politische Kultur ist eine Kultur des Miteinander-Redens, des einander Überzeugens. Der Grundgedanke einer funktionierenden Demokratie beruht auf der Möglichkeit wechselnder Mehrheiten im Zuge der argumentativen Auseinandersetzung. Von Vorteil ist es dabei, wenn man über die Kenntnisse geeigeneter Argumentationstechniken verfügt. Allerdings befriedigt das Wissen ofmals nur eine Seite im Umgang mit Argumentation. Wer die Strukturen und Instrumente der politischen Rede kennt, kann sich im Zuhören mehr auf die Sache und das tatsächliche Interesse des Gesprächspartners konzentrieren. Inwieweit es im Weiteren auch gelingt, die eigenen Ideen und Gestaltungsvorschläge zu transportieren, ist eine Frage der Übung - nach dem Wissen der zweite Schritt. Der Workshop Argumentation macht den TeilnehmerInnen, die bereits über die Kenntnisse der Argumentationsstrukturen verfügen, das Angebot, ihre argumentativen Fähigkeiten in einer Folge praktischer Übungsanlässe zu vertiefen. In Einzel- und Kleingruppenarbeit wird das argumentative Handeln in Anwendung gebracht. Es können nur Personen teilnehmen, die bereits an dem Seminar "Politisches Argumentationstraining" teilgenommen haben.

  • Argumentationsfiguren
  • Manipulationstechniken
  • Wortschatztraining
  • Paraphase

Das Seminar beginnt am Freitag, 17.00 Uhr und endet am Samstag, 17.00 Uhr. Die Kosten für ein Doppelzimmer und für die Verpflegung (keine Getränke) werden von der Stiftung- Demokratie-Saarland übernommen.

ReferentIn:

Joachim Fegert

Joachim Fegert

Fegert, Joachim

Lehrer (Gymnasial- und Förderschullehrer L) sowie Managementreferent für Personalwesen. Seit 20 Jahren auch als freier Referent zu den Themen Kommunikations- und Personaltraining tätig. Darin Schwerpunkte u. a. Kommunikation, Argumentations- und Bewerbungstraining, Moderation, Kreatives Denken, Memotraining, und Schnelllesetechnik.

17. November 2006
17:00 Uhr
bis
18. November 2006
00:00 Uhr

Bildungszentrum der Arbeitskammer
Kirkel

Seminar

Villa Lessing