Welche Gefährdungen birgt das internationale Finanzsystem? - Private Equity, Hedge-Fonds und Immobilienkrise

Die Medien sind voll von irritierenden Nachrichten über das internationale Finanzsystem. Spätestens seit in Deutschland die IKB-Bank und die Sachsen-LB vor dem Bankrott standen und gerettet werden mussten, wissen auch deutsche Bürgerinnen und Bürger, dass es Finanzierungsformen gibt, die hoch risikobehaftet sind und deren Krisen sich auch gesellschaftspolitisch auswirken könnten.

In diesem Seminar wollen wir mit Hilfe von Experten über die unterschiedlichen Finanzierungsformen aufklären, ihre Bedeutung für die globalisierte Wirtschaft herausarbeiten und mögliche zukünftige Risiken aufzeigen.


Inhalte:

   •   Wie funktioniert das internationale Finanzsystem?
   •   Die Rolle der Fonds
   •   Andere Finanzierungsinstrumente
   •   Kann Politik steuernd eingreifen? Wenn ja, wie?
   •   Perspektiven

Sozial- und Wirtschaftspolitik in Kooperation mit der EAO

ReferentIn:

Michael Matern

Michael Matern

Michael Matern, MA

Michael Matern, M.A.: Studium der Politikwissenschaft, Germanistik, Pädagogik, Soziologie und katholischen Theologie an der Johannes-Gutenberg-Universität in Mainz. Landeszentrale für politische Bildung Rheinland-Pfalz. Publikationen und Vorträge zum Thema der europ. Integration, Israel und dem Nahen Osten, zum Wissenstransfer, zur politischen Bildung und Heimatgeschichte. Seit 1998 Mitglied der Studienleitung der Europ. Akademie Otzenhausen e.V.

15. Februar 2008
bis
16. Februar 2008

Europäische Akademie Otzenhausen
Nonnweiler

Seminar

Carmen Oschmann
Telefon: 0681 - 906 26 - 21