Strukturwandel aus Industriekultur im Saarland

Chancen und Grenzen

„Kultur“ lässt sich definieren als die „Gesamtheit der geistigen und künstlerischen Lebensäußerungen einer Gemeinschaft“. Die saarländische Kultur ist -wenn es denn eine solche gibt- im höchsten Maß industriell geprägt! Die industriellen Strukturen, die das Saarland einst „groß“ gemacht haben, sind mittlerweile stumpf und -im ökonomischen Sinne- im Wesentlichen unwirksam geworden. Strukturwandel ist angesagt! Strukturwandel darf jedoch nicht Struktur- und Kulturbruch bedeuten. Das Seminar diskutiert Fragen, welche Rolle die Industriekultur im Prozess des saarländischen Strukturwandels einnehmen kann.

 

·         Industriekultur im Saarland - Anmerkungen zum Stand der Dinge und der Diskussionen!

·         Ausgewählte Objekte und Räume der Industriekultur im Saarland.

·         Industriekulturelle Strukturwandel-Projekte im Saarland - Ausrichtung, Wirkungen!

·         Interdisziplinäre und ganzheitliche Ansätze im Umgang mit Industriekultur  

·         Industriekultur und Strukturwandel - neue Möglichkeiten für Arbeit, Wirtschaft und Umwelt im Saarland?

 

 

ReferentIn:

Delf Slotta, Dipl.-Geogr., Regierungs-Oberrat

* Slotta, Delf, geb 1958: Ist Diplom-Geograph und beschäftigt sich seit über 25 Jahren intensiv mit industriekulturellen Frage- und Themenstellungen in der Saar/Lor/Lux-Region. Seine Spezialgebiete sind der saarländische und lothringische Bergbau auf Steinkohlen und das Eisenhüttenwesen der Region. Zahlreiche Bücher, Artikel, gutachterliche Stellungnahmen, Ausstellungen, Inventarisierungs- und Forschungsarbeiten, Vorträge und Führungen zu diesen Themenkomplexen haben ihn über die Landesgrenzen hinaus als Kenner und Bewahrer vor allem der bergbaulichen Kunst und Kultur bekannt werden lassen. Delf Slotta ist Mitglied im Landesdenkmalrat und hauptberuflich Regierungs-Oberrat. Derzeit arbeitet er als Leiter des Projekts "Netzwerk der Industriekultur Saarland" bei der Industriekultur Saar GmbH in Quierschied-Göttelborn.

25. Oktober 2008
09:00 Uhr bis
17:00 Uhr

Sport-Bildung-Freizeit Gästehaus Braunshausen
Peterbrgstr. 40
66620 Nonnweiler

Seminar

Carmen Oschmann
Telefon: 0681 - 906 26 - 21