Politik im Saarland

Das Jahr 2009 war für das Saarland ein politisch bewegtes und wichtiges Jahr. Die Bürger hatten mehrfach Gelegenheit, den politischen Kurs zu bestimmen oder zumindest darauf maßgeblich Einfluss zu nehmen: Europa- und Kommunalwahlen am 7. Juni, Landtagswahlen am 30. August, Bundestagswahlen am 27. September. Hinzu kamen in einer Reihe von Gemeinden Bürgermeisterwahlen. Im Seminar werden in Kurzreferaten und Diskussionen zunächst die Ergebnisse der Wahlen in historischer und sozio-kultureller Perspektive analysiert. Sodann wird auf die Bildung der jetzigen Landesregierung eingegangen. Mit der Jamaika-Koalition zwischen CDU, FDP und Grünen, die nach langen Verhandlungen zustande kam, wird im Saarland eine Koalitionsformel erprobt, die es bisher in keinem Bundesland gegeben hat. Dabei wird die Entscheidung der Grünen besonders diskutiert. Schließlich soll eine erste Bilanz der Politik der neuen Regierung gezogen werden

 

 

 

ReferentIn:

Prof. Adolf Kimmel

Prof. Dr. Adolf Kimmel:

 

Studium der Geschichte und der Politikwissenschaft an den Universitäten Würzburg, FU Berlin und Paris (Sorbonne und Institut d’Etudes Politiques)

 

1967 Promotion für Neuere Geschichte an der FU Berlin

 

1970 bis 1978 Assistent und Assistenzprofessor am Historischen Institut der Universität des Saarlandes

 

1979 Habilitation für Politikwissenschaft an der Universität des Saarlandes

 

Vertretungsprofessuren für das Fach Politikwissenschaft an den Universitäten Bochum, München und Würzburg

 

Professor für Politikwissenschaft an der Universität Würzburg und Trier

 

seit 1.4.2004 im Ruhestand

12. November 2011
09:00 Uhr bis
17:00 Uhr

Eppelborner Hof
Rathausstr. 1-3
Eppelborn

Seminar

Monika Petry
Telefon: 0681 - 906 26 - 13