Gemeinsam stark im Team

Die Gruppe als effizienter Raum für kreative Gestaltung und Veränderung

In Familien, Kindergärten, Schulen und später im Berufsleben machen wir die bedeutendsten Erfahrungen. Gruppen dienen dem gesellschaftlichen Zusammenhalt und sind auch ein effizientes Mittel zur Erfüllung diverser Aufgaben. Die Förderung von Team- und Gruppenkompetenzen erhöht die Motivation, Zufriedenheit, Effizienz und Synergieeffekte. Doch haltgebende Gemeinschaftsstrukturen werden in der postmodernen Gesellschaft zunehmend geschwächt. Der Mensch als Individuum wird in den Mittelpunkt gestellt und hervorgehoben, Gruppenprozesse und zufriedenstellende Gruppenerlebnisse stehen den Trends der Zeit entgegen. Organisationsformen und Arbeitsabläufe, die individuelle Leistung an erster Stelle berücksichtigen, werden befürwortet. Die Gestaltung der Gruppenarbeit und das Engagement für gemeinsame Handlungen in Schulen, in Jugendhilfeeinrichtungen, bei Bürgerinitiativen, bei politischen Parteien u.a. stößt daher auf große Schwierigkeiten. Die zwischenmenschliche Kommunikation, die Effektivität und die Zufriedenheit ihrer Gruppenmitglieder leiden oft darunter.


Inhalte:

•    Vortrag: Veränderte Beziehungsformen und Gruppenkultur in der Postmoderne

•    eigene Gruppenerfahrungen der Teilnehmenden und Auswege bzw. Lösungsansätze suchen

•    was brauchen die Gruppen, deren Teil wir sind, um ihre Aufgabe zufriedenstellend und wirksam zu gestalten?

ReferentIn:

Dr. Fernando Espinoza

Dr. Fernando Espinoza

ist Soziologe und Gruppenanalytiker. Abitur im Dezember 1969 am Liceo San Pio X in Talca, Chile. Universitätsausbildung: 1970 - 1973: Fakultät für Sozialarbeit der Katholischen Universität von Santiago, Chile. 1974 - 1978: Magisterstudium am Institut für Soziologie der Universität Münster. 1979 - 1983: Promotion am Institut für Soziologie der Universität Münster 1993 - 1997: Weiterbildung als Gruppenanalytiker am Institut für Gruppenanalyse in Heidelberg.

10. Juni 2017
09:00 Uhr bis
16:30 Uhr

Politische Akademie der SDS
Europaallee 18
66113 Saarbrücken

Seminar

Carmen Oschmann
Telefon: 0681 - 906 26 - 21