Fortbildungsreihe "Go Global"

Haben Sie Interesse sich sozial, ökologisch oder einfach nachhaltig für unsere Gesellschaft zu engagieren? Sind Sie auf der Suche nach anderen Menschen, denen es ähnlich geht? Dann könnten Sie an unserer Fortbildungsreihe Go Global teilnehmen, um Hintergrundwissen zu den aktuellen globalen Herausforderungen zu erlangen, die Methode des Globalen Lernens zu verstehen und Bildungsmodule des Globalen Lernens kennenzulernen.
Am Ende der der Fortbildungsreihe haben Sie die Möglichkeit mit erfahrenen Bildungsreferent*innen des NES an Projekten des Globalen Lernens teilzunehmen und danach selbst Bildungsreferent*in für Globales Lernen zu werden.
Als BildungsreferentIn können Sie an Schulen oder auch bei außerschulischen Bildungsträgern Veranstaltungen durchführen, die den Teilnehmenden zu einem Blick über den Tellerrand verhelfen und Wege in eine nachhaltigere Lebensweise aufzeigen...

 

Informationen zu den Schwerpunkten der einzelnen Seminare:

Einführung ins Globale Lernen (Modul I)
Freitag, 07.10.2016: 9:00 - 16:00 Uhr und Samstag, den 08.10.2016 9:00 - 15:00 Uhr

  • Globales Lernen und Bildung für nachhaltige Entwicklung
  • Partizipative und Interaktive Lernmethoden
  • Prinzipien und Haltung einer/eines Bildungsreferenten/in

Referenten: Melanie Malter-Gnanou und Heike Werner


Klimawandel und Klimapolitik (Modul II)
Freitag, 04.11.2016: 9:00 - 18:00 Uhr

  • Zeitalter des Anthropozän und dessen Auswirkungen auf das Ökosystem
  • Klimapolitik und Individuelle Handlungsmöglichkeiten „Handprint“
  • Planspiel Klimakonferenz

Referenten: Heike Werner und Johannes Weller


Globale Lieferketten (Modul III)
Freitag, 02.12.2016: 9:00 - 18:00 Uhr

  • Woher stammen eigentlich die Produkte die wir in Deutschland konsumieren?
  • Welche Ressourcen werden dafür verwendet?
  • Unter welchen Arbeitsbedingungen werden unsere Verbrauchsgüter hergestellt und wie schaffen wir faire Arbeit?

Referenten: Melanie Malter-Gnanou und Heike Werner


Migration und Flucht (Modul IV)
Freitag, 03.02.2017: 9:00 - 18:00 Uhr

  • Fluchtursachen und Beweggründe
  • Das große Ganze – was hat das mit uns zu tun?
  • Sensibilisierung durch Globales Lernen

Referenten: Melanie Malter-Gnanou und Jean-Philippe Baum


Nachhaltiges Wirtschaften (Modul V)
Freitag, 10.03.2017: 9:00 - 18:00 Uhr

  • Weltverteilungsspiel— Bildungsmodul zu Globalisierung
  • Unbegrenztes Wachstum auf einem begrenzten Planeten...
  • Anders Wirtschaften – wie kann das gehen?!

Referenten: Melanie Malter-Gnanou und Jean-Philippe Baum


Weitere Informationen zu der Fortbildungsreihe:

Die Fortbildungsreihe ist in fünf Module unterteilt und es muss an mindestens zwei weiteren teilgenommen werden, um eine entsprechende Bescheinigung zu erhalten und hospitieren zu können.

Das Einstiegsmodul Modul I ist dazu gedacht eine grundsätzliche Vorstellung von der Arbeit als BildungsreferentIn für Globales Lernen zu bekommen und sich mit den Nuancen der entwicklungspolitischen Bildungsarbeit vertraut zu machen. Wir empfehlen dieses Modul besonders, da es die Grundlagen beleuchtet. Es wird in der Regel einmal pro Jahr neu angeboten, so dass ein Einstieg in die Fortbildungsreihe jederzeit möglich ist.

Pro Modul fallen 20€ pro Person Kostenbeitrag inklusive Verpflegung an. Eine Quittung kann ausgestellt werden. Mitglieder des NES zahlen den ermäßigten Beitrag in Höhe von 10€.


Weitere Informationen und Anmeldung unter: www.nes-web.de/goglobal/

Veranstalter:

Netzwerk Entwicklungspolitik im Saarland e.V. (NES)

07. Oktober 2016
bis
10. März 2017

Politische Akademie
Europaallee 18
66113 Saarbrücken

Fortbildungsreihe