Basiswissen für Orts- und Gemeinderäte

In diesem Seminar soll ein Bewusstsein für die Verantwortung, aber auch für die Gestaltungsmöglichkeiten geschaffen werden, die jeder übernimmt, der in ein kommunales Gremium gewählt wird und das Mandat annimmt.

Über dieses Grundseminar, das sich mit lokaler Demokratie als Grundpfeiler unserer freiheitlich-demokratischen Grundordnung beschäftigt, werden die Seminarteilnehmer mit der Grundstruktur einer Kommunalverwaltung anhand einschlägiger Vorschriften wie z. B. dem Kommunalselbstverwaltungsgesetz (KSVG), der Kommunalhaushaltsverordnung (KommHVO) sowie weiteren kommunalpolitisch aktuellen Gesetzen, Erlassen, Vorschriften und Planungen der Landes- und Bundesregierung bekannt gemacht. Ferner lernen die Seminarteilnehmer, was sie als Ratsmitglied müssen, dürfen und können, und welche Chancen und Risiken sich aus der Funktion als in eine Fraktion eingebundenes Ratsmitglied ergeben und wie Sie die Finanzsituation ihrer Gemeinde ohne großen Zeitaufwand erkennen können. Der Abschluss eines jeden Blockes bildet ein kleines Planspiel, in dem die Seminarteilnehmer das Erlernte praxisbezogen umsetzen können.

 

Inhalte:

• Der Gemeinderat
• Das Ratsmitglied - Rechte und Pflichten
• Bürgermeister und Beigeordnete
• Ortsrat und Ortsvorsteher
• Budgetrecht des Rates

ReferentIn:

Theo Staub

Bürgermeister der Gemeinde Namborn, Industriekaufmann, Dipl.-Verwaltungswirt, Stadtoberamtsrat, seit 1987 Dozent an der Verwaltungsschule in den Fächern „Haushalts-, Kassen- und Rechnungswesen“ und „Kosten- und Leistungsrechnung“.

10. Mai 2014
09:00 Uhr bis
16:30 Uhr

Bildungszentrum der Arbeitskamer
Am Tannenwald 1
66459 Kirkel

Seminar

Saskia Guthörl
Telefon: 0681 - 906 26 - 22